< Kreativ, musisch, naturwissenschaftlich – Das BORG stellte sich vor
10.02.2021 10:44 Alter: 92 days
Kategorie: Kunst, Schule, Umwelt

Nachhaltiger Borgpullover


Neben all den unerfreulichen Dingen, die uns auf dem Weg ins neue Jahr 2021 begleiteten, gab es eine Sache, die unser Gemüt erhellte: Unser neuer Bio-Borgpullover. Er wurde nicht nur fair hergestellt, sondern auch von unseren BorgschülerInnen designt.

In dem Rückenprint spiegeln sich die drei Zweige des Borg Egg, die von Emilia Ratz (8ab) künstlerisch umgesetzt wurden. Vorne rechts ist das typische Borg Logo zu erkennen, wie wir es alle kennen und lieben. Wir als Schülerinnenvertretung wollten dieses Jahr jeder/jedem SchülerIn die Chance geben, ein Teil dieses Projekts zu sein. So war es jedem möglich, sich dem Designteam, unter der Leitung von Frau Professor Maria Meusburger-Bereuter, anzuschließen und eigene Ideen einzubringen. Die finalen Designs mussten sich dann einem Wettbewerb unterziehen, wobei das Design von Emilia Ratz als Gewinner daraus hervor ging. Darüber entschieden alle SchülerInnen in einer Onlineumfrage.

Da uns nicht nur die Ästhetik des Kleidungsstückes sehr wichtig ist, sondern auch dass man es guten Gewissens tragen kann, war für uns von Anfang an klar: Der diesjährige Borgpullover soll unter fairen Bedingungen hergestellt werden. Deshalb entschieden wir uns für die Firma Buntwerk, die uns sogleich ein Angebot machte, das unseren Kriterien entsprach. Unser Borgpullover wurde unter fairen Bedingungen hergestellt, die das Gütesiegel FairWearFoundation garantiert und besteht aus zertifizierter Bio-Baumwolle. Er ist erhältlich in den Farben: Schwarz und Sage.

An dieser Stelle möchten wir uns noch bei allen bedanken, die dieses Projekt unterstützt haben und somit die Welt ein kleines Bisschen besser gemacht haben. (Clara Preisl, Schülervertretung Borg Egg)