KLP

FachlehrerInnen: Tobias Bilgeri, Susanne Greber-Germann, Ariel Lang, Annelies Nigsch

 

Im Fach „Kommunikation/Rhetorik, Lernen, Präsentieren (KLP)“ geht es darum, nicht nur Sachkompetenz, sondern auch Selbst- und Sozialkompetenz im Hinblick auf Anforderungen und Schlüsselqualifikationen der Informations- und Wissensgesellschaft (wie Eigenständigkeit, Kommunikationsbereitschaft und Präsentationsfähigkeit,  Team- und Konfliktbereitschaft u. a.) zu erwerben, die heute von Gesellschaft und Arbeitswelt an die SchülerInnen herangetragen werden.

 

 Kommunikation/Rhetorik, Lernen, Präsentieren (KLP)“

 

Die Schnittstellenproblematik zwischen Hauptschule und Oberstufengymnasium muss hier besonders berücksichtigt werden. Es soll versucht werden, unterschiedliche Ausgangsniveaus anzugleichen und eine gemeinsame Basis zu schaffen. Potenziale sollen geweckt und gefördert werden.

 

Es werden Rahmenbedingungen geschaffen, in denen eigenständige (kreative) Lernansätze möglich werden. Kommunikative Situationen sind vorzusehen, die alle SchülerInnen gleichermaßen zur Interaktion (z.B. freies Sprechen, Argumentieren, Diskutieren) anregen und auffordern.

 

Die SchülerInnen lernen anhand konkreter Beispiele die wesentlichen Aspekte der Kommunikation und Rhetorik näher kennen und erproben sie.

 

Die SchülerInnen sollen befähigt werden, sich der Situation und dem Inhalt angemessen zu artikulieren und zu präsentieren.

 

Verschiedene Präsentationsmethoden und die Verwendung technischer Hilfsmittel werden erschlossen und geübt.

 

Praktische Anleitungen zum persönlichen Lernen werden angeboten und durch Übungen die Sinnhaftigkeit eines reflektierten Herangehens an Lernprozesse aufgezeigt.

 

Die Verbesserung der Kommunikations-, Präsentations- und Lernfähigkeit soll dazu beitragen, dass die SchülerInnen individuelle Erfolgserfahrungen machen  können, die ihr Selbstbewusstsein stärken.

 

Dabei soll ein unbekümmerter, spielerisch-entdeckender Zugang gefördert werden, der als Basis zu einem späteren produktiven Umgang mit diesen Methoden und Werkzeugen dienen kann.

 

Der Kommunikations- und Präsentationskompetenz kommt eine zentrale Bedeutung zu, die die Fachgrenzen und schulischen Grenzen überschreitet. Dies muss durch das Anwenden der erworbenen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse in allen Fächern unterstrichen werden.

zurück