Bibliothek

  • Bibliothekar: Prof. Mag. Walter Gasperi
                          Prof. Mag. Walburga Beer
  • ÖFFNUNGSZEITEN DER BIBLIOTHEK 2017/18
        - Montag: 10.50 - 11.05 Uhr; 12.45 - 14.00 Uhr
        - Dienstag: 10.50 - 12.00 Uhr; 12.30 - 14.00 Uhr
        - Mittwoch: 10.50 - 11.15 Uhr
        - Donnerstag: 10.50 - 11.30 Uhr; 12.30 - 14.00 Uhr
        - Freitag: 10.50 - 11.05 Uhr

  • HIGHLIGHTS: die aktuelle Liste unserer DVDs finden sie hier.

  • HISTORISCHES: Bis 1994 gab es an der Schule jeweils eine kleine Schüler- und Lehrerbibliothek, die meist von einem Germanisten und einem Schülerteam betreut wurden. 1994 wurde eine zentrale Schulbibliothek mit einem Bibliothekar eingerichtet. Der erste Bibliothekar der Schule war Walter Gasperi. In den Schuljahren 2005/06 und 2006/07 teilte er sich die Stelle mit Ariel Lang. Vom Herbst 2007 bis Sommer 2011 leitete Ariel Lang allein die Bibliothek, seit dem Schuljahr 2011/12 teilt er sich wieder die Stelle mit Walter Gasperi. Der 22. August 2005 – ein historisches Datum für die Schulbibliothek: Die multimediale Schulbibliothek des BORG Egg wurde am 22. August 2005 – durch die Hochwasser führende Bregenzerach schwer in Mitleidenschaft gezogen. Regale, Pulte, Stühle versanken im Schlamm, die Bücher wurden durch den mutigen nächtlichen Einsatz einiger LehrerInnen und SchülerInnen bis auf ein einziges gerettet. Das Schuljahr 2005/2006 überstanden die Bücher anfangs in Kisten, die Bibliothekare im Arztzimmer, bis das Christkind Abhilfe schaffte und sich beide wieder in der zwischenzeitlich trockenen, dafür bodenlosen Bibliothek wiederfanden. Der Eindruck war kein heimeliger: Der rohe Betonfußboden, das durch die Überflutung in Mitleidenschaft gezogene Mobiliar und die Schlammspuren an den Wänden waren sicher nicht dazu angetan, Wonnegefühle in den Bibliothekaren und den BenützerInnen der Bibliothek auszulösen. Es war der Osterhase des Jahres 2007, der das fast eineinhalbjährige Provisorium beendete. Die Bücher wurden wieder in Kisten gepackt, die Bibliothekare bezogen wieder das Arztzimmer und schon rückten die Baufirmen an und begannen mit den Sanierungsarbeiten, die zügig und sorgfältig bis zum Sommer 2007 durchgeführt wurden. Die Planung der Bibliothek war unter Einbindung der Bibliothekare vom jungen Vorarlberger Architekten Mag. Jürgen Matt – zur Zufriedenheit aller - durchgeführt worden. Als sehr positiv erwies sich, dass es uns – unter dem Motto der Hochwassersicherung möglich war, die Bibliothek zu vergrößern, weil die ehemaligen – nicht wassersicheren Mauerelemente – durch eine vorgelagerte, zwei Meter nach Westen verschobene, Betonmauer ersetzt wurden. Eine noch stärkere Erweiterung der Bibliothek nach Norden wurde trotz massiven Einsatzes des Direktors und die Einschaltung hoher Landesstellen nicht genehmigt, der Weg nach Wien ist eben ein weiter …
    Im Zuge der Schulerweiterung verlor die Bibliothek 2017 leider einige Quadratmeter zugunsten der Schulkantine.
  • SITUIERUNG: Die Bibliothek ist im Untergeschoß der Schule neben der Schulkantine situiert. Sie wird auf der Nord- und West-Seite durch den ruhigen Innenhof der Schule, der an der Bregenzerach liegt, und auf der Ost-Seite durch die Aula begrenzt. Die Bibliothek befindet sich an einem ruhigen Ort der Schule und weist eine fast optimale Lage auf. Durch die Nord-Westsituierung ist sie auch im Frühjahr und Sommer nicht zu warm. Im Winter hat es Phasen gegeben, da die SchülerInnen über Kälte geklagt haben, dieser Mangel konnte jedoch mit der Sanierung behoben werden.

  • VERWALTUNG: Die Bibliothek ist derzeit mit einem Verwaltungscomputer ausgestattet, auf dem das Bibliotheksverwaltungsprogramm LITTERA läuft.
  • BESTÄNDE UND AUSLEIHUNGEN: Die Bestände haben sich in den letzten Jahren erfreulich entwickelt. Derzeit umfasst die Bibliothek rd. 20.000 Medien, die Masse davon Bücher. In den letzten Jahren wurde jedoch auch eine stattliche Zahl von DVDs, CDs und Noten angeschafft. In einem Nebenraum im Keller des Schulgebäudes werden die Klassenlektüren aufbewahrt, die ebenfalls von der Bibliothek verwaltet werden.
    Zwischenzeitlich stehen den SchülerInnen und LehrerInnen in der Bibliothek auch vier multimediafähige Computer mit Kopfhörern und Druckeranschluss für Recherchezwecke zur Verfügung. Der vordere Bereich der Bibliothek bietet sich mit Computer, Beamer, DVD-Rekorder und Leinwand auch für Sitzungen, kleinere Veranstaltungen bzw. Unterricht in einer Kleingruppe an.


  • BIBLIOTHEKSTEAM
    Eine Gruppe von SchülerInnen unterstützt freiwillig in den Pausen die  Bibliothekare. Sie haben so genannte Regalpatenschaften übernommen und sorgen selbsttätig dafür, dass sich ihre Bereiche in einem ordentlichen Zustand befinden. Daneben sind sie bei der Anschaffung neuer Medien beratend tätig.
    Es ist das erklärte Ziel der Bibliothekare, dass die SchülerInnen Mitverantwortung für den Bestand und die Fortentwicklung der  Bibliothek übernehmen.
    Eine Übersicht über das SchülerInnenteam der Bibliothek im Schuljahr 2017/18 und die Zuteilung der Aufgaben finden Sie hier.


  • LINKS:
    Vorarlberger Landesbibliothek
    Österreichische Bibliotheken - Online
    Österreichische Schulbibliotheken
    Büchereiverband Österreichs
    Franz-Michael-Felder-Archiv
    Felder-Briefe