< Medizin am BORG Egg - Neue Unverbindliche Übung
20.10.2021 12:03 Alter: 95 days
Kategorie: Exkursionen, Latein

Witzig und berührend: All you can be – Eurydike und Orpheus


Am Dienstag, den 19. Oktober versammelten sich neun SchülerInnen der Lateingruppe der 6. Klassen und vier SchülerInnen der 8. Klassen kurz nach 19 Uhr vor dem Bregenzer Kornmarkttheater, um eine Aufführung von „All You Can Be: Eurydike und Orpheus“ zu besuchen.

Allgemein bekannt ist der Mythos von Eurydike, nach deren Tod durch einen Schlangenbiss ihr Gatte Orpheus nicht über den Verlust hinwegkommt, in die Unterwelt hinabsteigt und mit seinem Gesang sogar die Götter umstimmen kann…… doch die gestellte Bedingung, sich nicht umdrehen zu dürfen, letztlich nicht einhält und Eurydike ein zweites Mal verliert.

Nach einem Theaterworkshop am Nachmittag, bei dem die SchülerInnen unter anderem einzelne Szenen der Geschichte in einem Standbild nachstellten, folgte am Abend der Theaterbesuch.

Die Produktion, die in Kooperation mit dem TOBS Theater Orchester Biel Solothurn entstand, setzt mit zwei Schauspielern ein, die an Marionettenschnüren befestigt werden. Nicht der Mythos steht zunächst im Mittelpunkt, sondern mit Sprachwitz und Körperkomik wird über die Rolle des Schauspielers, über Theater und Leben reflektiert, ehe die Geschichte in den Mittelpunkt rückt.

Nur eine Puppe ist hier Eurydike, ist sie doch auch im Mythos keine handelnde Person, sondern ganz Orpheus untergeordnet. – Doch auch das Schicksal dieser Puppe vermag zu bewegen.

In ebenso einfallsreichen wie poetischen Bildern wird vermittelt, wie Orpheus mit seinem Gesang selbst Pflanzen wie einen Kaktus verzaubert, oder mit einem Unterwelthaus, das an Gemälde Edward Hoppers erinnert, tiefe Melancholie evoziert.

Bruchlos flossen so Schauspiel, Puppenspiel und auch viel Musik von spanischen Songs bis zu Popsongs wie „Wish You Were Here“ ineinander zu einem ebenso unterhaltsamen wie immer wieder berührenden und poetischen gut einstündigen Theaterabend. (Walter Gasperi, Lateinlehrer)