< Zwischen Krapfen und Krämpfen - Das Cowboy-Leben am BORG Egg
15.03.2022 09:10 Alter: 157 days
Kategorie: Deutsch, Exkursionen

8ab bei "Die Entführung des Thomas G."


Am Sonntag, den 13. März besuchten wir, die 8ab, mit hohen Erwartungen und voller Vorfreude in Begleitung von Susanne Greber-German das Theater Kosmos in Bregenz. Im Theater angekommen, mussten wir erst einmal einen Kulturschock einstecken, denn mit unseren 18 Jahren drückten wir den Altersdurchschnitt gewaltig nach unten. Anschließend durften wir uns das Theaterstück „Die Entführung des Thomas G.“ eineinhalb Stunden lang zu Gemüte führen.

Obwohl die Sitzgelegenheit definitiv zu wünschen übrig ließ, berichtete ein Schüler davon, dass er immer wieder dem Sekundenschlaf zum Opfer fiel und damit die noch so spannende Handlung mit all ihren Höhepunkten kaum verfolgen konnte. Die SchülerInnen, die es schafften, dem Schlaf zu entweichen, hatten dafür eine umso unterhaltsamere Zeit und konnten sich an der Live-Performance der Ein-Mann-Band (Tontechniker, Jonatan Szer) und den Bild- und Lichteffekten von Remo Rauscher amüsieren.

Das Stück handelt von Thomas Gratt, gespielt von Torsten Hermentin, und seiner Beteiligung an der Entführung von Walter Palmers. Leider hatte das für ihn schwere Folgen, welche ihn im Gefängnis stark belasteten, bis er keine klaren Gedanken mehr fassen konnte und sich schlussendlich das Leben nahm.

Obwohl wir der Story Line nicht ganz folgen konnten, fanden wir Gefallen an dem Stück. Bild- und Toneffekte machten das Ganze aufregend und spannend und dank Frau Greber-German wurden wir im Nachhinein noch über die Handlung, welche auf einer wahren Begebenheit basiert, aufgeklärt. (Hannah Hagen, Valentina Czarnecki, Anna-Laura Paluselli; 8ab)