< Schultheater: Abschluss der Bregenzerwaldtournee 2022
04.05.2022 21:09 Alter: 17 days
Kategorie: Sport, Veranstaltungen

Fußball Schulmeisterschaften Oberstufe


Obere Reihe von l. n. r.: Trainer Markus Flatz, Moritz Ratz (7bn), Vinzenz Mennel (C)(7bn), Leander Breidenbrücker (6bn), David Fink (6bn), Sebastian Fink (7bn), Pius Nenning (6bn), Jonas Immler (6bn), Kaspar Künzler (6bn); untere Reihe von l. n. r.: Timo Plangger (7ab), Julius Vögel (7bn), Johannes Fill-Bliem (7bn), Timo Waldinger (5bn), Hannes Hammerer (6bn), Johannes Knauseder (7bn)

Tormann Johannes Fill-Bliem

Fotos: Melchior Sutterlüty

Am Donnerstag, den 28. April 2022 fuhr die 14-köpfige Fußballauswahl des BORG Egg zum Fußballoberstufenturnier nach Dornbirn Haselstauden. Bereits bei der Anreise merkte man, dass unsere Jungs bis unter die Haarspitzen motiviert waren. Mit Gegnern wie dem Sportgymnasium Dornbirn, der HAK Feldkirch und der HTL Dornbirn war klar, dass drei schwere Aufgaben bevorstanden.

Nach dem Aufwärmen ging die Elf rund um das Trainerteam Markus Flatz und Melchior Sutterlüty mit viel Selbstbewusstsein in die erste Partie gegen die HAK Feldkirch. Trotz starker kämpferischer Gegenwehr musste man sich schlussendlich 3:0 geschlagen geben. Doch die Burschen aus dem Wald ließen sich nicht so schnell unterkriegen.

Im zweiten 20-minütigen Match gegen das Sportgymnasium Dornbirn kam man früh in Rückstand. Aber nach zwölf Minuten gelang es unserem Team endlich den ersten Treffer im Turnier zu erzielen. Dank einer großartigen Schwarzenberger Kooperation konnte Abwehrchef Vinzenz Mennel nach einem perfekt getretenen Eckball von Julius Vögel per Kopf den Ausgleich besorgen. Das Stadion in Haselstauden bebte. Unsere Jungs kämpften bis zum Schluss. Jedoch feuerten die Dornbirner in der letzten Minute einen unhaltbaren Schuss ab, der hinter Torhüter Johannes Fill-Bliem in die Maschen fiel. 1:2 war folglich der Endstand.

Im letzten Spiel ging es somit nur noch um die Ehre. Der Wille war auch in dieser Partie klar zu sehen. Man ackerte und kämpfte um jeden Meter. Mit viel Glück erzielte aber die HTL Dornbirn mit dem einzigen Torschuss das 1:0, das auch der Endstand war. Das darauf folgende Platzierungsspiel um Platz 7 und 8 gegen das BG Lustenau ging im Elfmeterschießen knapp an die Lustenauer verloren. Schlussendlich nahmen wir den 8. und somit auch den Platz ein.

Trotz allem ließen wir uns den Spaß nicht nehmen, denn die dritte Halbzeit stand an. Mit einem verdienten Getränk in der Hand feuerten wir unseren Nachbarn, die Wirtschaftsschulen aus Bezau, im Finale an. Weil diese sogar den Turniersieg holen konnten, ging der Pokal immerhin in den Bregenzerwald, was zumindest eine kleine Aufmunterung brachte.

„Ergebnisse spiegeln nicht immer die Leistung der Mannschaft wider, wir können uns heute auf die Schultern klopfen, denn wir haben stark gekämpft und guten Fußball gespielt“, so die Worte von Kapitän Mennel, der zum besten Spieler unserer Mannschaft und als Sieger der Herzen ausgezeichnet wurde. - Egal ob Sieg oder nicht: Die ganze Schulgemeinschaft ist stolz auf euch und sieht euch als Helden! (Melchior Sutterlüty, 7bn)