< Tapetenwechsel im Stiegenhaus
10.05.2022 10:58 Alter: 11 days
Kategorie: Biologie und Umweltkunde, Exkursionen, Geschichte

Impulsreferat und Podiumsdiskussion „Klimaveränderung und Naturkatastrophen“


Am Mittwoch, den 4. Mai 2022, dem Florianitag, lud die Vorarlberger Landesversicherung zur spannenden Veranstaltung „Klimaveränderung und Naturkatastrophen“ in das vorarlberg museum nach Bregenz ein. Der Wahlpflichtgegenstand Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung der 6. Klassen unter der Leitung von Ariel Lang folgte der Einladung und erfreute sich eines sehr anregenden Impulsreferats von Susanne Drexel, die Meteorologin und Klimabeauftragte bei der stattlichen Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik in Innsbruck ist.

Frau Dr. Drexel beleuchtete die Entwicklung der Klimasituation in Vorarlberg eindrücklich und wies auf die Zunahme von Wetterextremen in unserem Land hin. Es gelang ihr gut, die Zusammenhänge zwischen regionalen und lokalen Ereignissen mit den weltweiten Trends herauszuarbeiten.

Im Anschluss daran diskutierte ein hochkarätig besetztes Podium, dem Landesrat Christian Gantner, DI Markus Mähr, der Gesamtprojektleiter des Hochwasserschutzprojekts Rhesi, Dr. Louis Norman-Audenhove, der Generalsekretär des Versicherungswesens, sowie Wolfgang Burtscher vom Landesfeuerwehrverband angehörten, unter Moderation des bekannten Wirtschaftsjournalisten Ronald Barazon, die Ursachen und Auswirkungen des Klimawandels und welche Möglichkeiten es gibt, die von Menschen induzierten  Entwicklung zu stoppen oder doch zumindest abzubremsen. Die Mitglieder des WPG traten um 21 Uhr mit dem positiven Gefühl, einer wichtigen Veranstaltung beigewohnt zu haben, die Heimreise an. (Ariel Lang)